Die Individualpsychologie

Begründer der Individualpsychologie ist der Wiener Arzt Alfred Adler (1870-1937). Die Individualpsychologie ist eine ganzheitliche Tiefenpsychologie und stellt die menschlichen Beziehungen in den MIttelpunkt.

Der Mensch bildet sich in seiner Kindheit seine Meinungen über sich, seinen Platz, die anderen, das Leben. Diese Meinungen bilden eine (un)bewusste Leitlinie, wie er an das Leben heran geht. Sie sind der Filter für seine Wahrnehmung. Sie prägen seine Gedanken, Gefühle und Handlungen. In der Kindheit mögen diese Strategien nützlich gewesen sein, als Erwachsenen können sie aber, gerade in der Beziehungskiste und am Arbeitsplatz zu Schwierigkeiten führen. 

Ziel einer IP-Beratung ist, diese unbewussten Glaubenssätze zu benennen und neue Entscheidungs- und Handlungsmuster zu entdecken. Der Mensch wird zum aktiven Gestalter seines Lebens.